Schlagwort-Archive: Windows 7

Windows 7–PC bootet ständig neu


Heute bekam ich mal wieder einen Hilferuf wegen eines nicht funktionierenden PC´s.

Der Fehlerbeschreibung nach – der PC meldete beim hochfahren, dass er das Update nun konfigurieren würde und blieb dann bei 9% hängen, ein Neustart in den Abgesicherten Modus funktionierte einwandfrei – vermutete ich ein Problem mit einem Windows Update von dem ich gerade gelesen hatte. Um mich zu vergewissern, habe ich mich nochmal genauer informiert. Es handelt sich um das Update KB3033929 und die Beschreibung des Fehlers trifft genau auf mein Problem zu.

Um den Fehler zu beheben, habe ich zunächst das fehlerhafte Update gelöscht. Dazu habe ich in der Systemsteuerung „Programme und Features“ geöffnet und im linken Menü „installierte Updates“ geöffnet. Hier habe ich nach KB3033929 gesucht und mit der rechten Maustaste angeklickt. Es erscheint ein  Menü mit nur einem Punkt: „Deinstallieren“.

Nachdem das erledigt war, habe 2015-05-20 21_48_23-Einstellungen ändernich das automatische Update abgeschaltet. Dazu habe ich in der Systemsteuerung den Punkt „Windows Update“ geöffnet und dort habe ich den Menüpunkt „Einstellungen ändern“ angeklickt.  Im sich jetzt öffnenten Fenster kann man die Einstellungen für´s installieren der Updates vornehmen. Dazu muss man lediglich auf den Voreingestellten Menüpunkt „Updates automatisch installieren“ klicken und schon öffnet sich ein Menü. Hier funktioniert jeder Menüpunkt allerdings sollte man „Updates automatisch installieren“ abwählen und die Updates zu Fuß installieren.

Nach einem Neustart sollte Windows 7 wieder normal starten.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Tipps und Tricks, Windows

Windows 8: Gigabit LAN ausreizen


In einem Gigabit Netzwerk ist die Datenübertragung oftmals nicht optimal. Das lässt sich ändern. Man öffnet zunächst das „Netzwerk- und Screenshot 2014-06-17 19.23.48Freigabecenter“ und klickt dann auf der linken Seite auf den Menüpunkt auf „Adaptereinstellungen ändern“. Im sich nun öffnenden Fenster der „Netzwerkverbindungen“ klickt man mit der rechten Maustaste auf den entsprechenden Adapter. Daraufhin öffnet sich ein Kontextmenü und man klickt mit der linken Maustaste auf den untersten Eintrag „Eigenschaften“. Jetzt öffnet sich das Eigenschaftenfenster Screenshot 2014-06-17 19.26.19der Netzwerkkarte. Hier klickt man nun auf den Button „Konfigurieren“. Jetzt befindet man sich im Konfigurationsfenster der Netzwerkkarte. Mit einem Klick auf den Tab „Erweitert“ kann man die Eigenschaften der Netzwerkkarte einstellen. In der Liste sucht man nach „Großrahmen“ (Windows 7: Jumbo Frames) und markiert ihn mit der Maus. Daraufhin kann man rechts den passenden Wert in einem Pulldown Menü auswählen – ich nehme hier normalerweise den größten Wert. Als nächstes suche ich im Eigenschaftenfenster nach „Übertragungsrate & Duplexmodus“ . Hier stelle ich den Wert „1GB“ wenn möglich ein. Jetzt muss man nur noch mit „OK“ bestätigen und kann anschließend das Fenster schließen. Um das Netzwerk weiter zu optimieren öffne ich als nächstes die Kommandozeile mit Administratorrechten – unter Windows 8 drückt man dazu die Tastenkombination <Windows> und <X>. Es öffnet sich ein Kontextmenü am unteren, linken Bildschirmbereich, Hier wählt man den Punkt „Eingabeaufforderung (Administrator)“ aus – bei geöffnetem Menü reicht auch die Eingabe von „a“. Jetzt gibt man den Befehl – netsh int tcp set global dca=enabled – und Anschließend – netsh int tcp set global netdma=enabled – ein.

Mit der Funktion DCA kann die Netzwerkkarte seit Windows 7 direkt in den Prozessorcache schreiben und mit NETDMA kann der Puffer direkt im Speicher gefüllt werden.

Jumbo Frames: Im Netzwerk findet die Datenübertragung in kleinen Paketen statt, was bei großen Dateien – z.B. Videos oder Images – schon mal bremsend wirken kann, da neben den eigentlichen Daten auch noch die Steuerdaten für das TCP/IP-Protokoll mit übertragen werden. Mit Jumbo-Frames wird dieser „Overhead“ der Protokolldaten auf ein Minimum reduziert und dadurch der Datendurchsatz erhöht.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Netzwerk, Tipps und Tricks, Windows

Ordner im Explorer hervorheben


Wenn man sich, auf der Suche nach Dateien, durch den Explorer hangelt kann man leicht den Überblick verlieren, da man kaum erkennen kann welcher Ordner der gerade aktuelle ist.

Dem kann man abhelfen. 2014-04-05 22_08_22-Regedit Ordner-markieren_2

Man muss zunächst den Registry-Editor öffnen. Dazu drückt man die <Windows> und die <R> – Taste und gibt im Ausführen-Feld „Regedit“ ein und bestätigt mit <Return> /<Enter> oder mit Klick auf „OK“. Im sich nun öffnenden Registrierungseditor hangelt man sich über „HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\“ zum 2014-04-05 22_08_22-Regedit Ordner-markierenEintrag „Explorer“. Hier legt man einen neuen Schlüssel an indem man im rechten Feld des Editors mit der rechten Maustaste klickt und im Kontextmenü auf „Neu“ und dann auf „Schlüssel“ klickt. Als Schlüsselname gibt man „Shell Icons“ ein. Anschließend klickt man auf „Shell Icons“ und anschließend wieder mit rechts ins rechte Feld um das Kontextmenü zu öffnen. Jetzt legt man mit „Neu“ und „Zeichenfolge“ den Parameter „4“ an. Mit einem Doppeltklick auf „4“ öffnet man diesen und kann nun den Wert „shell32.dll, 46“ ein. Nach einem Neustart wird dan der aktuelle Ordner im Explorer blau unterlegt und somit deutlich markiert.2014-04-05 22_08_22-Regedit Ordner-markieren_1

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Tipps und Tricks, Windows

Benutzerverzeichniss


Hin und wieder muss man ins Benutzerverzeichniss – c:\Benutzer\Benutzername – wechseln, da Windows hier verschiedene Sachen ablegt und manche Programme hier ihre Benutzerverzeichnisse ablegen. Um schnellen Zugriff auf das Verzeichniss zu bekommen genügt es, mit <Windows> und <R> das „Ausführen“ Fenster zu öffnen und dort einfach nur „.“ (einen Punkt) einzugeben.

 

Quelle: com! 10/12

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Tipps und Tricks, Windows

Windows Probleme aufzeichnen und als Email versenden


Bei Problemen mit Windows oder Programmen unter Windows kann es nützlich sein, sich von Freunden oder Bekannten Hilfe zu hohlen. Das Problem ist hierbei, dass es schwierig ist den genauen Hergang zu schildern, insbesondere am Telefon kommt es da häufig zu Missverständnissen die eine schnelle Hilfe erschweren. In solchen fällen kann es helfen, das Problem aufzuzeichnen und als Mail an den helfenden zu versenden. Für so eine Lösung benötigt man unter aktuellen Windows Versionen keine Fremdsoftware – das hat Microsoft bereits in Windows integriert.

Schrittaufzeichnung_2014-01-27_09-46-00

Zunächst öffnet man mit <Windows> und <r> das Ausführen-Fenster und gibt hier „psr“ ein. Nachdem man mit <Return> oder <Enter> den Befehl ausgeführt hat öffnet sich das Fenster „Schrittaufzeichnung“. Hier sollte man zunächst am linken Fensterrand auf den Pfeil nach unten und im Menü auf Einstellungen klicken. Jetzt kann man den Pfad einstellen, in den die Aufzeichnung gespeichert wird. Im Hauptfenster „Schrittaufzeichnung“ klickt man nun auf „Aufzeichnung starten“, anschließend kann man mit der Reproduktion des Problems beginnen. Am Ende klickt man dann entsprechend auf „Aufzeichnung beenden“ und kann anschließend die Aufzeichnung als Anhang einer Mail versenden.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Tipps und Tricks, Windows

Umzug und Upgrade von Windows 7 auf neuen Rechner mit Windows 8 OEM


Gastbeitrag geschrieben von: Klaus Peper

Ich habe eine Festplatte mit Windows 7 (64-Bit) von meinem alten Rechner, der seinen Geist ausgehaucht hat. Diese Festplatte habe ich in einen neuen Rechner (mit Windows 8 OEM Lizenz – mit Produktkey im UEFI-BIOS) eingebaut. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Tipps und Tricks, Windows

Upgrade Problem von Windows Vista auf Windows 7 bei verschobenen Benutzerordnern


Ich sollte bei einem Notebook bei dem ich erst vor kurzem Windows Vista Home Premium neu installiert hatte ein Upgrade auf Windows 7 durchführen.

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter PC, Tipps und Tricks, Windows

Windows 7 – Startmenü bearbeiten


Um das Startmenü von Windows 7 (bei Vista sollte es so ähnlich funktionieren) zu bearbeiten

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter PC, Tipps und Tricks, Windows

Windows 7 Demoversion bis zu 600 Tage nutzen


Microsoft bietet eine Testversion von „Windows 7 Enterprise“ auf seinen Servern zum Download an.

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Tipps und Tricks, Windows

Windows 7 DVD aus dem Internet herunterladen


Wenn ich mir heute einen neuen PC oder ein Notebook bzw. ein Netbook kaufe ist Windows 7 in der Regel bereits vorinstalliert. Meist sind auch noch diverse andere Programme (Office, Internet Security Suite, eBay usw.) vorinstalliert. Programme die eigentlich kaum jemand braucht, zumal ein Teil der Software nur als Testversion installiert ist, die nach 60 oder 90 Tagen den Dienst einstellt.

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Tipps und Tricks, Windows