Schlagwort-Archive: Google

Google Drive als Windowslaufwerk


Um Google Drive in Windows wie ein Laufwerk nutzen zu können, muss man zunächst den Google Drive Installer herunterladen und starten.

2015-07-29 22_26_52-Willkommen bei Google DriveNach der eigentlichen Installation muss Google Drive noch eingerichtet werden. Hier muss lediglich mehrfach auf „weiter“ geklickt werden bis die Einrichtung, mit der Eingabe von Benutzername und Passwort, beendet wird.

 

2015-07-29 22_30_15-Google Drive

Nach der Installation findet man Google Drive in der Seitenleiste des Dateimanagers und kann darauf zugreifen wie auf ein ganz normales Laufwerk.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Tipps und Tricks, Windows

Google Photos


Gerade habe ich im Web gelesen, dass Google auf der Google I/O in San Francisco  seinen „neuen“ Fotodienst Google Photos vorgestellt hat.

Google Photos ist dabei nicht wirklich neu, sondern zunächst nur die Auslagerung der Fotofunktion von Google+. Erreichbar ist Google Photos unter der URL: https://photos.google.com/ zu erreichen. Google will den Dienst in den nächsten Tagen aktivieren, nach meinem Test ist das wohl schon gesehen. Jedenfalls komme ich unter der angegebenen Adresse bereits an meine Fotos.

Im Unterschied zu Google+ und Google Drive, gibt es bei Google Photo keinerlei Speicherbegrenzung für Fotos die maximal 16MBit groß sind und Videos deren Auflösung HD nicht übertrifft. Für Fotos bzw. Videos muss man extra Speicherplatz bei Google kaufen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Internet, Tipps und Tricks

Google und WLAN-Router


Vor einigen Jahren gab es große Aufregung in der internationalen Presse, als heraus kam, dass Google mit Streetview nicht nur Häuseransichten fotografierte, sondern gleichzeitig auch die Daten von WLAN-Routern speicherte. In England musste Google die so gesammelten Daten löschen.

Die Idee hinter diesen Daten ist, dass Google seinen Nutzern standortbezogene Dienste und Werbung auf mobilen Geräten wie Smartphones, Tablet-PCs oder Notebooks bieten kann. Wenn man das nicht will – Google hat im Vorfeld niemanden um Zustimmung gebeten – kann man ganz einfach unterbinden, dass das eigen WLAN für diese Zwecke genutzt wird.

Mann muss lediglich bei der SSID des WLAN-Routers den Zusatz „_nomap“ anhängen. Aus der SSID „meinWLAN-Router“ wird dann „meinWLAN-Router_nomap“. Der Router wird dadurch aus der Datenbank der Google Location Server entfernt. Andere Anbieter ähnlicher Dienste müssen sich allerdings nicht daran halten, aber mit Google dürfte man die größte Datenbank eliminiert haben. Es bleibt zu hoffen, dass auch die anderen Anbieter von Geolokalisierungsdiensten sich an dieses, für den Anwender einfache System halten.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Internet, Netzwerk, Router

Google geht gegen Kinderpornografie vor


Aus mehreren Berichten die ich im Newsletters gelesen habe geht hervor dass Google stärker gegen Kinderpornografie vorgehen will.

Bereits seit 2007 hat Google Bilder mit Kinderpornografischem Inhalt genannten Hashtags angehängt. Diese Daten sollen in eine Datenbank einfließen die Google dazu Nutzen will, Fotos mit entsprechendem Inhalt herauszufiltern. Selbst ähnliche Fotos sollen auf diese Weise herausgefiltert werden.

Google will der Justiz, gemeinnützige Organisationen und Firmen Zugriff auf diese Datenbank gewähren. Es soll möglich sein, die Fotos zu löschen und die verantwortlichen Personen zu ermitteln.

Die Datenbank soll in den nächsten 12 Monaten online gehen. Außerdem will Google 5 Millionen Dollar für den Kampf gegen Kinderpornografie zur Verfügung stellen.

Die Hashtag-Funktion die hier zu Einsatz kommt, wurde von Google 2006 zusammen mit Microsoft entwickelt. 2009 wurde die Software dann an das „National Center for Missing and Exploited Children“. Facebook setzt diese Technik ebenfalls ein, um die Verbreitung von Kinderpornografie im sozialen Netzwerk zu verhindern.

Meine Meinung dazu:
Ich finde es gut, wenn die entsprechenden IT-Unternehmen Ihre Ressourcen zu bündeln um diese Kinderpornos aus dem Netz zu verbannen – hoffentlich werden nicht nur die Bilder herausgefiltert sondern auch die Produzenten dieser Machwerke zur Rechenschaft gezogen.

2 Kommentare

Eingeordnet unter Allgemein, Internet