Schadprogramme „Coinvault“ und „Bitcryptor“ geknackt

Zur Zeit sind wieder verschiedene Ransomware Programme in Umlauf die im schlimmsten Fall sogar die Festplatte des betroffenen PC´s verschlüsselt. Die Verschlüsselung ist dabei so stark, dass noch im Oktober der Spezialagent Joseph Bonavolonta vom Cyberabwehrprogramm des FBI  im Rahmen der  Cyber Summit 2015 (eine Sicherheitsmesse) allen ernstes empfohlen hat das Lösegeld zu bezahlen um die Platte wieder entschlüsselt zu bekommen.

Jetzt hat Kaspersky offensichtlich ein Gegenmittel gegen Coinvault und Bitcryptor und diese beiden Schadprogramme gefunden und die passenden Schlüssel zum entschlüsseln der befallenen Festplatte in sein Tool „Ransomware Decryptor“ eingebaut. Jetzt braucht mann nur noch die befallene Festplatte mit dem Kaspersky-Tool zu scannen und während des Scans wird die Verschlüsselung rückgängig gemacht.

Meine Meinung: Das Tool ist besser als nichts aber es kann keine vernünftige Datensicherung ersetzten. Selbst wenn ich die befallene Platte wieder entschlüsseln kann ist der Schädling noch immer auf der Platte. Um sicher zu sein, dass der Rechner Virenfrei ist, sollte man ihn neu installieren. Am schnellsten geht es, wenn man ein noch nicht all zu altes Image der Festplatte hat und dieses wieder zurückspielen kann.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Viren und Trojaner

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s