Netzlaufwerke nachträglich am System anmelden

2015-04-09 12_17_43-Registrierungs-EditorBeim Booten von Windows wird das System auch nach angeschlossenen Netzwerklaufwerken gescannt, was eine weile dauert und so den Bootvorgang bremst. Um das zu verhindern kann man Windows so einstellen, dass  die Netzwerklaufwerke erst dann eingebunden werden wenn sie gebraucht werden.

Hierzu muss zuerst der Registrierungseditor mit + und anschließender Eingabe von „regedit“ aufgerufen werden. Jetzt navigiert man zu „HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\NetworkProvider“ und klickt im rechten Fenster doppelt (linksklick) auf „RestoreConnection“. Es kann sein, dass der Schlüssel noch nicht existiert und man ihn erst erzeugen muss. Dazu klickt man, mit der rechten Maustaste, im rechten Fenster in den freien Bereich. Im jetzt erscheinenden Kontextmenü klickt man zuerst „Neu“ und dann auf „DWORD“. Als Namen gibt man natürlich „RestoreConnection“. Der Wert wird automatisch auf „0“ gesetzt, was für unseren Zweck korrekt ist. Mit dem Wert „1“ wird der Zugriff bereits beim Start von Windows hergestellt.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Netzwerk, Tipps und Tricks, Windows

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s