LibreOffice bekommt einen Online Ableger

Zu den schon seit längerem bekannten Lösungen für Online Office (MS Office 365, Apple iWork und Google Docs) gesellt sich nun offensichtlich auch LibreOffice.

Am 25.März hat die „Document Foundation“ im Blog die Onlineversion von LibreOffice angekündigt. Offensichtlich wird bereits seit 2011 daran gearbeitet und das Projekt ist offensichtlich soweit fortgeschritten, dass man sich im Stande sieht, die Online Version jetzt anzukündigen. Fast zeitgleich mit der  „Document Foundation“ (der Organisation hinter LibreOffice) haben auch die beiden Partner des Projekts, der Unified Communications Spezialist „IceWrap“ und „Collabra“ LibreOffice Online angekündigt. LibreOffice Online soll die erste Online Office Suit sein, die von Haus aus das Open Document Format unterstützt.

Die Offline-Version von LibreOffice beinhaltet die Programme Writer (Textverarbeitung), Calc (Tabellenkalkulation), Draw (Grafikprogramm), Base (Datenbank) und Math (Formeleditor).

Neben der Onlineversion von LibreOffice arbeitet man auch an einer Android-Version.

Einen Termin für die Veröffentlichung hat die „Document Foundation“ bisher noch nicht genannt.

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Internet, Office

Eine Antwort zu “LibreOffice bekommt einen Online Ableger

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s