Festplatte von der Kommandozeile aus prüfen

2014-09-14 14_15_29-Unbenannt - Windows Live WriterWindows hat ein Kommandozeilenwerkzeug an Board, mit dem die SMART-Daten der Festplatte ausgelesen werden. Um das WMIC (Windows Management Instrumentation Commandline) zu nutzen muss zunächst die Kommandozeile geöffnet werden. Dazu wird zunächst mit <Windows>+<r> der „Ausführen“-Dialog geöffnet. Hier wird der Befehl „cmd“ eingegeben. In dem sich nun öffnenden Fenster der Kommandozeile gibt man den Befehl „wmic diskdrive get caption, status“ ein, daraufhin werden die SMART-Daten aus den Laufwerken ausgelesen. Das Ergebnis sollte so ähnlich aussehen wie in dem Screenshot oben links (mit einem Doppelklick auf den Screenshot wird er groß angezeigt) – unter Status sollte „OK“ stehen, ansonsten sollte man langsam den Austausch der Laufwerke vorbereiten.

Advertisements

2 Kommentare

Eingeordnet unter Hardware, Tipps und Tricks, Windows

2 Antworten zu “Festplatte von der Kommandozeile aus prüfen

  1. Danke für den Tipp. Bei mir steht am Laptop ok da, am Standpc bei einer Platte nicht… Bin begeistert von der Anleitung da man so einen schnell Check bei jeder Festplatte machen kann ohne extra Diagnose Software zu saugen.

    Danke und weiter so 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s