Gottmodus im Desktop-Kontextmenü

Vor einem guten Jahr habe ich schon mal 2014-05-11 16_44_10-Gottmodus_2über den Gottmodus von Windows geschrieben. Jetzt habe ich gerade bei PC-Welt einen Artikel gelesen, in dem beschrieben wird wie man den Gottmodus ins Kontextmenü des Desktops einbindet.

Klickt man im Kontextmenü auf den Eintrag „Gottmodus“ öffnet sich das folgende Fenster:

2014-05-11 16_44_10-Gottmodus_3

 

 

Hier kann man jetzt die jeweiligen Einstellungen aufrufen und den eigenen Bedürfnissen anpassen.

 

Und so bin ich vorgegangen:
Zuerst habe ich den Registry-Editor geöffnet (Tastenkombination <Windows> und <r> und ins Eingabefeld „regedit“ eingeben). Jetzt habe ich mich zum Eintrag „HKEY_CLASSES_ROOT\Directory\Background\shellgehangelt. 2014-05-11 16_44_10-Gottmodus_5Hier habe ich einen neuen Schlüssel (als „Schlüssel Name“ habe ich „Godmode“ benutzt, man kann aber auch jeden beliebigen anderen Namen nutzen) angelegt. Wenn man jetzt das Kontextmenü aufruft findet man den eben erstellten Eintrag bereits, allerdings ist er noch ohne Funktion. Nun legt man unterhalb des neuen Schlüssels einen weiteren mit dem Namen „command“ an. Den Standartwert des Schlüssels „command“ ändert man in den Wert „explorer.exe shell:::{ED7BA470-8E54-465E-825C-99712043E01C}“. Jetzt funktioniert der Eintrag im Kontextmenü und beim anklicken öffnet sich der Explorer mit den Einträgen des Gottmodus.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Tipps und Tricks, Windows

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s