Kühlschrank verschickt Spam

In den USA ist ein Spam-Netzwerk aufgeflogen, das offensichtlich aus Haushaltsgeräten wie Kühlschränken bestand.

Da heutzutage alles „Smart“ und damit einen Internetzugang haben muss, konnten Hacker die Haushaltsgeräte unter ihre Kontrolle bekommen. Das gelang wohl auch, weil die Netzwerke in denen die Geräte eingebunden sind, offensichtlich nur unzureichend geschützt sind .

Jetzt ist das versenden von Spam eine relativ harmlose Schädigung. Wenn man aber bedenkt, dass auch Heizungsanlagen übers Internet gesteuert und gekapert werden können, kann es schnell gefährlich und richtig teuer werden.

Falls ich irgendwann mal einen Kühlschrank mit Internetzugang mein eigen nennen werde, werde ich ihn mit Sicherheit nicht ans Internet anbinden – diese Funktion würde dann bei mir einfach brach liegen.

Für mich stellt sich die Frage, ob alle Geräte einen Internetzugang brauchen. Ich sehe keinen Sinn darin, dass mein Kühlschrank, Backofen, die Kaffeemaschine, die Waschmaschine usw. ins Internet können – aber das muss jeder für sich selbst entscheiden.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Hardware, Internet, Netzwerk, Viren und Trojaner

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s