Firefox: automatisches ausführen von Plugins verhindern

Viren und Malware können mit Hilfe von Plugins die Internet-Browser befallen und somit den kompletten PC verseuchen. Neben einem Antiviren Programm – dass ich auf jedem Windows PC für selbstverständlich halte – hilft auch die Richtige Einstellung im Browser, den Befall zu verhindern.

Beim Firefox gibt man dazu das Kommando 2013-12-28 10_26_17-about_config„about:config“ in der Adresszeile ein. Bei der ersten Nutzung von „about:config“ muss man bestätigen, dass man weis was man da tut. Anschließend gibt man „click_to_play“ – es reicht auch einfach „click_to“ – ein und im Fenster erscheint die Zeile : 2013-12-28 10_28_17-about_configplugins.click_to_play. Mit doppeltem klick auf die Zeile wird der Wert – in der letzten Spalte von false auf true und umgekehrt – der Zeile geändert. Damit Firefox diese Einstellungen übernimmt, muss nur noch ein Neustart des Firefox durchgeführt werden.

Ab sofort wird man gefragt, ob man einen Flashfilm oder andere Plugins ausführen will.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Internet, Tipps und Tricks

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s