Ubuntu und Windows parallel nutzen

Wegen des Defekts meines Arbeitsrechners habe ich den fast identischen Testrechner aufgerüstet und mit 2 Betriebssystemen ausgestattet.
Die Basis bildetet ein alter Medion PC (Pentium 4, 2,66GHz, 512MB RAM, 120GB Festplatte mit IDE Anschluss, ATI Grafikkarte, Windows XP). Da der Arbeitsrechner das gleiche Modell war habe ich zunächst die Festplatte, auf der Ubuntu installiert ist, als Master gejumpert und in den Rechner eingebaut. Die schon vorhandene Festplatte wurde als Slave gejumpert. Die 512MB RAM habe ich auf 2GB aufgestockt und die ATI-Grafikkarte gegen eine NVIDIA FX5200 getauscht.

Jetzt erfolgte der Neustart. Als erstes meldete sich der Startbildschirm von Ubuntu auf dem ich das Betriebssystem, auch Windows XP von der 2. Platte, auswählen konnte. Während des Bootvorgangs hat Linux die neue Hardware erkannt und alle Treiber automatisch installiert. Lediglich den Treiber für die Grafikkarte habe ich anschließend manuell durch den Original Treiber von Nvidia ersetzt. Jetzt mussten nur noch die Bildschirmeinstellungen, ich habe 2 Monitore angeschlossen die wie ein großer Monitor wirken, korrigiert werden.

Nach einem ersten Test läuft das System jetzt stabil und für die betagte Hardware auch sehr flüssig.

Das Windows Betriebssystem benötige ich vor allem für meinen Scanner, einen Canon CanoScan 4200F, da Canon keinen Linux-Treiber zur Verfügung stellt und die einschlägigen Linuxprogramme ihn auch nicht unterstützen.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Linux, Tipps und Tricks, Windows

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s